Diäten

Hier findet ihr eine kleine Übersicht an verschiedenen Diäten...

* Die Ernährungsuhr

Diese Diät mache ich seit dem 16.01.2012, sie ist eigentlich relativ easy und man muss eigentlich auf nichts verzichten, das einzige ist nur man muss schauen was man zu welcher Uhrzeit essen kann (man hat aber relativ schnell den Dreh raus). Werde diese Diät ne Weile machen, natürlich in Verbindung mit Sport. Im nachfolgenden werde ich sie euch erläutern...

Gruppe 1/Dunkelgrün - Gemüse, Obst und Öl
Gemüse aller Art können Sie den ganzen Tag über essen, das Öl muss aber gesund sein - also Oliven- oder Rapsöl. Vom Obst sollten Sie wegen des hohen Fruchtzucker-Gehalts auf maximal zwei Fäuste pro Tag begrenzen, Äpfel sind sinnvoller als Bananen, die zu den größten Energielieferanten unter den Obstsorten gehören. Übrigens: Gewürze aller Art sind erlaubt, aber mit Salz sollten Sie sparsam umgehen.

Gruppe 2/Hellgrün: Eiweiß
Zu den Eiweiß-haltigen Lebensmitteln gehören Fleisch, Fisch, Eier oder ungesüßte Milchprodukte. Diese Lebensmittel sollten Sie eher abends zu sich nehmen: je später der Tag, desto mehr Eiweiß. Wenn Sie gerne Frischkäse essen, sollte der nicht mehr als 20 Prozent Fett im Trockenanteil enthalten. Sojaprodukte wie Tofu sind ebenfalls gut.

Gruppe 3/Gelb - gute Kohlenhydrate
Gute Kohlenhydrate sind insbesondere Vollkorn-Produkte wie Vollkornbrötchen- oder Brot, aber auch Vollkorn-Nudeln und Kartoffeln. Morgens und mittags ist es optimal, seinen Körper mit den “gelben“ Lebensmitteln zu versorgen, da sie jede Menge Energie für den Tag liefern.

Gruppe 4/Rot: schlechte Kohlenhydrate
Schokolade, Pommes, Zucker, Chips, Säfte, Cola, aber auch weißer Reis, weiße Nudeln und Weißbrot sind tabu. Man kann also sagen: Auf Lebensmittel aus Weißmehl sollten Sie komplett verzichten. Sie schmecken zwar lecker, liefern aber überschüssige Energie, die meist direkt in Fett verwandelt wird. Wenn Sie aber unbedingt naschen müssen, dann tun Sie es lieber morgens, da Sie da diese Kohlenhydrate noch halbwegs verbrennen können.

Gruppe 5/Blau: Getränke
Wasser, ungesüßte Tees sind sehr wichtig, gezuckerte Säfte, Cola und Alkohol machen dick.

Morgens/von 6 Uhr bis 12 Uhr:
Zum Frühstück essen Sie am besten Müsli mit Früchten, Obst oder Joghurt. Auch Vollkornbrötchen oder Vollkornbrot sind ideale Energielieferanten. Wenn Sie nicht auf Schokolade verzichten können, dann greifen Sie jetzt zu. Eine Scheibe Brot mit süßem Aufstrich, wie zum Beispiel Marmelade, ist nahezu perfekt. Aber übertreiben Sie nicht! Diese Empfehlung ist nämlich kein Freifahrtschein für grenzenlosen Zuckergenuss. Und wer gerne weißes Gebäck mag, der soll morgens darauf verzichten und es lieber mittags essen.

Mittags/von 12 Uhr bis 16 Uhr:
Mittags sind Salate ganz wunderbar, aber auch Kartoffeln mit Gemüse, von dem Sie übrigens nach Lust und Laune kosten können. Wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, der kann es gerne verspeisen, allerdings ohne Kohlenhydrate. Hier gilt also: Kohlenhydrate und Fett trennen! Das bedeutet: Fleisch mit Salat oder Tsatsiki ist in Ordnung. Schlecht ist die Kombination Fleisch/Kartoffeln oder Pizza, da man das Gemüse oder Fleisch nicht vom meist Weißmehlhaltigen Teig trennen kann.

Abends/ 16 Uhr bis 20 Uhr:
Jetzt sind die Lebensmittel der roten Gruppe 4 tabu, aber auch Obst, welches viel Fruchtzucker enthält. Für die meisten von uns erfolgt die größte Ernährungsumstellung zu dieser Tageszeit. Wir dürfen keine Chips mehr vor dem Fernseher essen. Und das Butterbrot mit Käse oder Schinken verbannen Sie auch unbedingt aus Ihrem Essensplan. Fisch und Gemüse oder Fleisch und Gemüse sind für ein Abendessen sehr gut geeignet, da Fisch und Fleisch viel Eiweiß enthalten und somit optimal Fett verbrennen. Wer einen Salat isst, dann bitte lieber mit Fisch oder Fleisch, aber auf keinen Fall mit einem Baguette.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!